ELTERN DES THG - SCHOPFHEIM           

Aufgaben teilen  -  Eltern für Eltern  -  zum Wohle der Kinder  -  und der Schule

Jahrgangsspezifische  Elternaktivitäten

Die Schule als Gemeinschaft von Lehrern und Lehrerinnen, Schülern und Schülerinnen so wie der Eltern zu begreifen ist eine Philosphie des THG.


Eltern haben in verschiedenen Projekten und Aktionen die Möglichkeit, die Schüler- und Lehrerschaft zu unterstützen und allgemein "mehr Leben" in die Schule zu bringen.
Diese Tätigkeiten werden hier auf der Homepage in den "Jahrgangsaktivitäten" zusammengefasst und dokumentiert.

Die Organisation liegt bei den gewählten Elternvertretenden der jeweiligen Jahrgangsstufe, sie haben auch die Themen, die momentan den einzelnen Jahrgangsstufen zugeordnet sind definiert.
Wichtig: Diese Themen sind nicht "in Beton gegossen", alle Eltern sind herzlich eingeladen, die Jahrgangsaktivitäten anregend, mitwirkend, und gestaltend weiter zu entwickeln!

Seit dem Schuljahr 2019/20 basieren die jahrgangsspezifischen Elternaktivitäten auf dem folgenden Vier-Stufenmodell:

 

VierSäulenmodell

 

 
 
 
 

Gründe / Ziele für die Vergabe des Themas an die Jahrgangsstufe 5


Alte Bräuche müssen nicht altmodisch sein, es kommt drauf an, wie sie gelebt werden.
Das Oster-oder Adventsbasteln bietet den Eltern und den frischgebackenen Gymnasiasten die Möglichkeit, sich in angenehmer Atmosphäre zu treffen und kennenzulernen.

Das Ergebnis ist ein besinnlich oder festlich geschmücktes Schulhaus sowie hübsche Bastelwaren. In der heutigen, schnelllebigen Zeit bringen diese jahreszeittypischen Bräuche Ruhe in die Hektik des Alltags. Siehe auch Adventsbasteln 2017

Beispiele

 

  • Weihnachts- und Oster- Dekoration in der Schule, siehe unten.
  • Wettbewerb: „Das tollste Osterei der fünften Klassen“ (Prämieren, fotografieren, ausstellen, Presse ...)
  • Fasnachtskostüme und Zusammenarbeit mit „SMV- (Fasnachts-) Feste“

Notwendig

  • Organisation von Materialien
  • Koordinierung mit bildenden Kunstlehrer/innen

Downloads

pdfWeihnachtsbasteln-2009-Elternbrief.pdf52.84 kB18/03/2017, 13:06
pdfWeihnachtsbasteln-2007-Gesamtübersicht.pdf21.48 kB18/03/2017, 13:06
pdfWeihnachtsbasteln-2009-Elternbrief.pdf52.84 kB18/03/2017, 13:06

 

Dokumentation durchgeführter Aktionen

 

 

Weihnachts (Advents-) basteln der Sextaner Dezember 2017

 

In der vorletzten Novemberwoche trafen sich alle Fünftklässler mit ihren Eltern und einigen Lehrern wie jedes Jahr zum Weihnachtsbasteln. 

Unter der Anleitung der Elternvertreter traf sich jede Klasse an einem anderen Nachmittag, da es galt, alle dreissig Schüler samt ihrer Eltern unterzubringen. Jede Klasse hatte andere Ideen für die Dekoration in verschiedensten Ausführungen und aus unterschiedlichen Materialien. Dabei konnten vorgefertigte Schablonen benutzt werden, aber auch der eigenen Phantasie waren keine Grenzen gesetzt. 

Bei Plätzchen, Keksen und Tee verbrachten somit die Schüler meist durch ihre Mütter, aber auch durch manchen Vater und einige Geschwisterkinder unterstützt, einen gemütlichen Nachmittag. Für die Eltern war dies eine schöne Gelegenheit, die neuen Mitschüler ihrer Kinder, aber auch deren Angehörige und einige Lehrer kennenzulernen. Die Paten der 10. Klasse ließen es sich auch nicht nehmen, selbst kreativ zu werden. Nach dem Anfertigen der vielen Basteleien wurden die Klassenzimmer, die Gänge, Treppenhäuser und der gespendete und bereits aufgestellte Tannenbaum weihnachtlich geschmückt.

Hier einige Impressionen:

 Adventsbasteln5bFotos2017 1

Weiterlesen: 5. Jahrgangsstufe - alte Bräuche - neu entdeckt

 

Thema: Workshop Bewerbungstraining & Interviewcoaching

 

Wie auch in K1 stellt sich ein Personalexperte und Inhaber einer Personalvermittlung einen Nachmittag zur Verfügung, um interessierten Schülern individuell bei ihren Bewerbungsunterlagen zu helfen,

sie auf Vorstellungsgespräche bzw. Interviews vorzubereiten und Fragen rund um das Thema Bewerbung zu beantworten.

Pro Schüler sind Einzelcoachings von ca. 30 min. vorgesehen. Für die Schüler der K2 ist dieser Tag gegen Anfang des Schuljahres im Herbst / Winter geplant, der genaue Termin wird den Schülern noch rechtzeitig über die Schule mitgeteilt.

Das Angebot ist für die Schüler kostenlos.

 

Thema 'Teilnahme an "Weihnachten im Schuhkarton"' - warum in Jahrgangsstufe 6?

 

Diese Aktivität knüpft unmittelbar an das Weihnachtsbasteln im Vorjahr an:

Hier werden für benachteiligte Kinder in aller Welt – teils in Krisen- oder Kriegsregionen - Weihnachtspäckchen (Schuhkartons) mit kleinen Geschenken und nützlichen Utensilien bepackt, damit auch für diese Kinder Weihnachten stattfinden darf und sie wenigstens auf diese Weise etwas beschenkt werden. Über die entsprechende Organisation werden die Kartons dann versandt und in den Empfängerländern verteilt.

Neben der Verwandschaft zum Thema Weihnachtsbasteln in Klasse 5 legt dieses Thema aber neben dem Miteinander und gemeinsam-Zeit-verbringen den Fokus vermehrt auf soziales Engagement und verbindet so beides. Damit hat die Aktivität etwas Vertrautes, gleichzeitig aber auch eine neue Komponente, die unserem Leitbild als Schule entspricht und erste Ansätze Richtung „Verantwortung übernehmen, Engagement zeigen, sozial tätig werden, Freude bereiten“ zeigt – ganz im Sinne von Weihnachten.

 

 

1) Thema "Unterstützung der Anlässe zur Suchtprävention" - Warum in Jahrgangsstufe 7?

 

Suchtprävention ist dem Alter der Kinder entsprechend aktuell - s.a. Vortrag in Zusammenarbeit mit Villa Schöpflin (Fr. Müller).

Am THG direkt ist Frau Ingeborg Pallaske als Präventionslehrerin mit der Organistion dieses Tages betraut.

In der 7. KLasse wird die Bewirtung beim Aktionstag mit der Wilden Bühne im Rahmen der Suchtprävention übernommen.

Letzte Anlässe

Am Dienstag, dem 02.04.2019 war es wieder so weit - die Wilde Bühne kam im Rahmen der Präventionsarbeit zum Thema Sucht am THG zu unseren 7. Klassen an die Schule.

Dieser Tag wurde und wird wird von den Eltern der 7. Klasse dahingehend unterstützt, dass sie die Bewirtung übernehmen.

 

2) Thema Übernahme der Bewirtung beim Elternsprechtag

 

Beim Elternsprechtag werden traditionell von den Eltern einige Erfrischungen gereicht. Seit Neuem wird diese Aufgabe von den Eltern der Jahrgangsstufe 7 übernommen. Bislang war diese Aktivität bei der 8 Klasse angehängt.

In der 8. Klasse fahren die Schüler für eine Woche auf die Zeller Hütte, wofür eine angemessen gefüllte Klassenkasse natürlich von Vorteil ist.

Daher wird dieser Stufe die Möglichkeit gegeben, mit dem Erlös  aus den Bewirtungen beimElternsprechtag ihre Klassenkasse auffüllen.

 

Unten einige Dokumente (Listen, Rundschreiben etc.), die für die Organisation wertvoll oder notwendig sind und als Vorlage verwendet werden können:

 

 

Was können Eltern dazu beitragen?

 

  • „Atmosphärische“ Unterstützung (Raumgestaltung)
  • Einfach da sein, ansprechbar sein, zuhören, mitmachen.

 

 

 

 

Einige Beispiele für die Gestaltung und den Inhalt dieses Infoabends finden sich hier bei den Downloads.

 

Wilde Bühne / Prävention:

pdfFahrplan-Wildebuehne-2011-Gesamtübersicht.pdf132.53 kB

pdfInfoabend-Illegale-Drogen_Hauptzollamt_Lörrach-2009-Einladung.pdf

pdfPräventionsarbeit-Sucht-Zusammenstellung_aller_Aktivitäten.pdf

 THG Elternsprechtag:

pdfFeedback_Sektempfang_Abiturienten_2014-2015.pdf

pdfElternsprechtag-2017-Gesamtübersicht.pdf

pdfElternsprechtag-2017-Elternbrief.pdf

pdfElternsprechtag-2017-Einsatzplanungsvorlage.pdf

pdfElternsprechtag-2017-Brief_Klassenlehrer.pdf

pdfElternsprechtag-2012-Tipps_und_Anregungen.pdf

pdfElternsprechtag-2011-Preisliste.pdf

 

 

 

 

Thema "Selbstverteidigungskurs"

 

Innerhalb eines ganztägigen Schnupper-Workshops wird unseren Schülern ein erster Einblick in die Bereiche Gewaltprävention, Selbstbehauptung, Erkennen von Gefahrensituationen und Selbstverteidigung geboten. In Theorie & Praxiseinheiten üben die Schüler, potentielle Gefahrensituation zu identifizieren und geeignete Maßnahmen zum Selbstschutz zu aktivieren. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, der Kurs ist gleichermaßen für alle, unabhängig von Geschlecht, Größe, Statur oder Fitness geeignet!

Der Kurs wird am THG über das Budo-Center Steinen zu einem Sonderpreis von ca. 25,00 Euro pro Person angeboten und findet im Schulgebäude statt. Eine vorherige verbindliche Anmeldung ist notwendig und erst möglich, sobald die Termine herausgegeben werden. Die Teilnehmerzahl ist auf mind. 15 bis max. 40 Schüler begrenzt. Selbstverständlich werden die Termine mit allen notwendigen Informationen den entsprechenden Klassen rechtzeitig mitgeteilt. 

 

Thema "Tanzkurs"

Desweiteren besteht bereits seit einigen Jahren für interessierte Schüler der Klasse 8 und 9 die Möglichkeit, mit Beginn des neuen Schuljahres einen Tanzkurs zu besuchen, der von einem externen Anbieter in den Räumen des THG angeboten wird. Der Kurs dauert 10 Wochen und endet mit einem Abschlussball in der Stadthalle in Rheinfelden. Alle notwendigen Informationen erhalten die Schüler via Flyer zu Beginn des Schuljahres.

 

 

 

Verwaltung der Spielgeräte

Im Rahmen der bewegten Schule übernimmt Klasse 9 mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 die Verwaltung der Spielgeräte und der Spielebox während der großen Pausen. Eingeteilt werden die Klassenteams seitens der Klassenlehrer der Stufe 9 zu Beginn des Schuljahres. 

Dies schliesst gegebenenfalls die Pausenhofaufsicht mit ein.

Neben dem Aspekt „verantwortlich handeln, Verantwortung übernehmen“ fördert diese Aktivität den Kontakt zwischen den unterschiedlichen Jahrgangsstufen und trainiert den Blick für andere, Einsatzbereitschaft, Hilfestellung und Unterstützung – besonders den Jüngeren gegenüber.

 

Tanzkurs

Desweiteren besteht bereits seit einigen Jahren für interessierte Schüler der Klasse 8 und 9 die Möglichkeit, mit Beginn des neuen Schuljahres einen Tanzkurs zu besuchen, der von einem externen Anbieter in den Räumen des THG angeboten wird. Der Kurs dauert 10 Wochen und endet mit einem Abschlussball in der Stadthalle in Rheinfelden. Alle notwendigen Informationen erhalten die Schüler via Flyer zu Beginn des Schuljahres.