ELTERN DES THG - SCHOPFHEIM           

Aufgaben teilen  -  Eltern für Eltern  -  zum Wohle der Kinder  -  und der Schule

 Spielzeit 2017/18: ein Sommernachtstraum von William Shakespeare!

 

Wir, die ca. 20 Darstellerinnen und Darsteller, bereiten uns schon im Winter auf „ein Sommernachtstraum“ vor.

Wir, die 20 DarstellerInnen, Produktionsleitung und Regie trafen uns auch schon zu einem Arbeitswochenende in Rührberg.

Neben dem Spaß eines Hüttenwochenendes standen Rollenanalysen und erste Szenenproben zu Shakespeares „Sommernachtstraum“ auf dem Programm des Ensembles um Regisseur Lukas Engelke.Dieser zeichnet auch für moderne Textbearbeitung und musikalische Leitung verantwortlich.

Fernab des Alltags tauchten wir in die Welt des Stücks ein, erschlossen Rollencharakteristika durch Visualisierung, arbeiteten an ihrem Ausdruck, musizierten und erzeugten auf diese Weise eine Gemeinschaft, die sich mit Herzblut ihrer neuen Herausforderung widmet. Premiere ist im Oktober 2018.

Hier auf der Homepage werden wir Euch in Text und Bild darüber auf dem Laufenden halten, wie es voran geht. 

Also, wir sehen uns demnächst in diesem Theater! 

 

Theater

Erstes Update:

Pünktlich um 9.00 Uhr begann unsere zweite Samstagsprobe der Theatercrew rund um Lukas Engelke. Nach einigen warm-up-Übungen stiegen wir direkt in die

Szenenarbeit ein. Es war für jeden von uns eine Herausforderung: Wie bringe ich meinen Text rüber? Wie komme ich mit meinem Körpereinsatz an?

Kann ich in diese Rolle eintauchen? Alle Fragen wurden an diesem Tag beantwortet... Wie es beim Theater-Spielen ist, üben, üben, üben….

Aber, es hat sich gelohnt: Erstens zeigten die Wiederholungen erste Erfolge und zweitens belohnten wir uns mit einem fürstlichen Mahl:

Pizza, Kuchen und Obst entschädigten uns für all die Entbehrungen, die ein Samstag ohne Theater mit sich bringt.

Die Gemeinschaft ist weiter zusammengewachsen und alle sind gut gelaunt auseinandergegangen.

 

Theater 20180330

 Zweites Update: Ziellauf!:

Immer Theater mit Theo+ und Thea maxi (der Endspurt)

Es ist immer noch Shakespeare an dem wir nagen, doch nun liegt der „Sommernachtstraum“ in greifbarer Nähe. Im Moment ist es das kleine Wörtchen fast, das über uns schwebt. Das Bühnenbild ist fertig, ebenso alle Kostüme, Bestellungen wurden geliefert, Presseartikel sind geschrieben, die Öffentlichkeit informiert, die Programme geduckt, die Getränke für die Pausen besorgt, die Texte sitzen, ebenso die Gesten... aber eben nur fast. Deshalb verschwinden wir bis zur Premiere aus dem Schulbetrieb und von der Bildfläche und proben, proben, proben. Wir tauchen zwischendurch für den Kartenverkauf im Foyer auf, immer in den großen Pausen. Es gibt auch noch Karten an der Abendkasse.

Zum Inhalt: Lysander liebt Hermia, Hermia liebt Lysander. Demetrius liebt Hermia. Helena liebt Demetrius. Wenn dann noch der Feenkönig Oberon seinen Liebeszauber versehentlich dem Falschen in die Augen träufeln lässt und Handwerker sich an tragische Theaterstücke wagen, ist das Chaos komplett. Das ewig aktuelle (und nicht immer ernst zu nehmende) Drama um pubertäre Leidenschaft und skrupellose Manipulation wird erstmals in einer neuen Übersetzung aufgeführt.

Und hier zwei Trailer:

Theo+Thea.maxi präsentiert: Ein Sommernachtstraum (Besetzung PIZZA) - Trailer by Lorenzo Oschwald

Theo+Thea.maxi präsentiert: Ein Sommernachtstraum (Besetzung BURGER) - Trailer by Lorenzo Oschwald

 

Also, wir sehen uns demnächst in diesem Theater. Kommt zahlreich! Premiere: Freitag, den 12. Oktober, 20.00 Uhr, Aula des THG. Weitere Vorstellungen: 13., 19., 20. Oktober.

 DSC 0861Sommernachtstraumfinal1

 Zu den Bildern des THG, einfach hier klicken: Bilder der THG